Rundbrief und Bildergalerie

Liebe Weilimdorfer Naturfreunde,

ab 1. Januar 2015 sind wir durch die Fusion mit den NaturFreunden Stuttgart eine Stadtteilgruppe dieser Ortsgruppe. Diesen Prozess hatten wir in den letzten Jahren ausführlich diskutiert und in der letzten Hauptversammlung so beschlossen. Wir werden weiterhin unser eigenes Programm gestalten, die Mitglieder der alten Ortsgruppe werden als Mitglieder der Stadtteilgruppe geführt und wir werden weiterhin im Stadtteil präsent sein. Wenn jemand Jubiläum hat, wird dies im Rahmen der Stadtteilgruppe Weilimdorf begangen. Aus dem früheren Namen Weilimdorf-Gerlingen, den wir seit dem Anschluss der Ortsgruppe Gerlingen vor vielen Jahren getragen hatten, wird Gerlingen gestrichen. In Gerlingen waren wir nie wirklich aktiv, der Name war, wie wir feststellen mussten, auch nicht im Vereinsregister eingetragen.

Die letzte Hauptversammlung werden wir am 6. Februar halten, die gleichzeitig die erste Mitgliederversammlung der Stadtteilgruppe sein wird. Vorstand und Ausschuss müssen noch Rechenschaft über das vergangene Jahr ablegen und die Entlastung für den Vorstand muss noch durchgeführt werden. Dann können wir den Beschluss zur Fusion und zur endgültigen Auflösung der Ortsgruppe bestätigen, die aber formal noch ein Jahr im Liquidationszustand weiterbesteht, ehe sie im Vereinsregister gelöscht wird.

Alle Mitglieder der ehemaligen Ortsgruppe Weilimdorf sind ab 1. Januar 2015 Mitglieder der Ortsgruppe Stuttgart, von der sie auch kassiert werden.

Laut unserer Satzung haben die Mitglieder für diesen Fall ein Sonderkündigungsrecht:

Sie können dem Übergang der Mitgliedschaft innerhalb eines Monats durch schriftliche Erklärung gegenüber der Ortsgruppe „NaturFreunde Stuttgart e.V.“ widersprechen.

Voraussichtlich ist dieser Rundbrief der letzte in der Art. Es ist angedacht, im Rundbrief der NaturFreunde Stuttgart eine Rubrik „Weilimdorf“ unterzubringen, wo dann Informationen für die Mitglieder der Stadtteilgruppe zu lesen sind. Wenn noch nicht geschehen, teilt uns bitte eure E-Mailadresse mit, das ist viel einfacher als der Postversand. Zusätzlich wollen wir unser Programm mit den Veranstaltungen nach wie vor drucken, aushängen, verteilen und auch per E-Mail versenden.

Bisher haben außer uns noch die Gruppen Mühlhausen/Stammheim/Zuffenhausen und die Ortsgruppe Sillenbuch die Fusion vollzogen. Für 2016 hat die Ortsgruppe Stuttgart-Nord ihre Fusionsabsicht angekündigt.

Alle Mitglieder der Stadteilgruppen haben als Einzelmitglieder ein Stimmrecht in der Hauptversammlung der NaturFreunde Stuttgart. Die Einladung dazu, in Form des Rundbriefes, kommt von den NaturFreunden Stuttgart. Daneben sind noch alle selbstständigen Ortsgruppen Mitglied bei den NaturFreunden Stuttgart (nicht aber ihre Mitglieder), weil die ursprüngliche Bezirksfunktion noch weiterhin wahrgenommen wird. Diese Ortsgruppen haben auf der Hauptversammlung über einen Delegiertenschlüssel Stimmrecht und sind neben allen Fachgruppen im Ausschuss der NaturFreunde Stuttgart vertreten. Insgesamt gibt es um die 1800 Naturfreundemitglieder in Stuttgart.

Wie soll die Zukunft in Weilimdorf aussehen? Bisher haben wir so diskutiert, dass statt Vorsitzendem und Stellvertreter 3 Sprecher den Vorsitz bilden werden. Es wird weiterhin eine eigenständige Kasse mit der verantwortlichen Kassiererin geben. Wie ein zukünftiger Ausschuss aussieht und in welcher Form das organisiert wird, muss die Mitgliederversammlung festlegen. Sinnvoll sind sicher die Schriftführerfunktion und Verantwortliche für die Presse. Die Sparten Kultur, Musik, Umwelt, Wandern, Radfahren, Reisen und die Computergruppe sollten vertreten sein und Verantwortliche für besondere Aufgaben und noch die eine oder andere Aktivität sollten Niederschlag finden. Alle bisherigen Ausschussmitglieder haben zugesagt, weiterhin Aufgaben in der neuen Stadtteilgruppe zu übernehmen.

Ich selbst werde nicht mehr für den Vorsitz zur Verfügung stehen, werde aber im Wanderausschuss weiterhin mitarbeiten und wenn nötig bestimmte Aufgaben übernehmen, sowie die Verbindung zur Ortsgruppe Stuttgart halten.

Momentan ist ja richtig viel los bei den Naturfreunden in Weilimdorf. Das sieht man an den vielfältigen Aktivitäten, die Veranstaltungen sind meist gut besucht. Die Mitarbeit bei unserer Jubiläumsfeier war hervorragend. Bei der Wanderung im November waren wir mit 35 Teilnehmern unterwegs.

Das war nicht immer so. Als ich im Jahre 1998 Vorsitzender der Ortsgruppe wurde, lag eine schwierige Zeit hinter uns. Das Krummbachtal war in Schwierigkeiten geraten, mit viel Mühe konnte es für die Naturfreundebewegung erhalten werden. Es gab nur noch wenige Vereinsaktivitäten. Zunächst waren es die „Alten“ wie Heiner Obermayer, Fritz Bäzner, Dieter Efferenn, Irmgard und Werner Haiß, Gottlob Bühler, Inge Misol, Kurt Pauly, Anneliese Mutschler, Karl Moll, um nur einige zu nennen, die bei der Stange geblieben sind und in Ausschuss oder Kontrolle weiterhin mitgearbeitet hatten. Bald kamen neue dazu: Alfred Bofinger, Bruno Witzky, Brigitte Veith oder Gerda Weyershäuser, die Verantwortung übernahmen und neuen Schwung brachten. Neue Mitglieder übernahmen oft schon nach kurzer Zeit wichtige Funktionen wie Margit Frick als Kassiererin oder Elke Hummel, die heute unsere Kasse führt. Ein Großteil der heute aktiven Naturfreunde ist erst in den letzten Jahren dazu gestoßen. Neue Aktivitäten wurden ins Leben gerufen, so die mehrtägigen Reisen und die PC-Kurse mit Inge Striether und Roland Lauer und noch einiges mehr. Ihnen allen, wie auch den vielen Ungenannten, möchte ich für die gute Zusammenarbeit danken.

Ich wünsche allen ein gesundes, friedliches Jahr 2015

Für den Ausschuss Peter Hanle

___________________________________________________________________________________
Wir gratulieren zum Geburtstag
Zur Zeit keine Einträge.
___________________________________________________________________________________
Jubilare:
Zur Zeit keine Einträge.
___________________________________________________________________________________

zurück zur Weilimdorfer Seite

Leave a Reply